Drahtkleiderbügel so gut wie hochpreisige Kabel

Wenn es um Kabel geht wird von Seiten der Industrie viel phantasiert und von “Fachmagazinen” noch mehr getestet und geschrieben und die Audiophilen unter den Heimkino Besitzern reden sich die Köpfe heiß uber DAS richtige Kabel.
Um kaum eine andere Zubehörgruppe ranken sich so viele Mythen wie um Audio-Kabel.

Der Werbetext versucht es erst gar nicht auf die subtile Tour, sondern trägt sofort dick auf: Handverlesene Kupferstränge aus dem Jahre 1954 machen das TMD-Audiokabel klanglich so einzigartig, weil sie sich laut Anbieter heutzutage nicht mehr in dieser Qualität produzieren lassen. Doch nicht genug: Die ausgewählten Strippen werden in mühevoller Handarbeit mit Baumwollfäden umwickelt, in Seide gehüllt und schließlich mit goldenen Cinchsteckern verlötet. So viel Aufwand will bezahlt werden: Beispielsweise kostet ein Meter der Kabel-Variante “Inca Red” 1.799 Euro.

Kürzlich wurde ein interessanter Test durchgeführt.
Referenzboxen wurden mit Top Audiokomponenten aus dem Heimkinosektor mittels hochpreisiger Kabel von Monster 1000 und Ölbach XXL2000 sowie den exotischen ENVIRONMENT II für 369 Euro der Meter und Ancient Kabeln für fast 2000(!) Euro der Meter verbunden und mit mehreren Spezialisten ein Blindtest durchgeführt.

Was die Spezialisten nicht wußten, ist das auch zwei verdrillte Drahtkleiderbügel mit im Spiel waren.

So kam es wie es kommen mußte. Nicht nur das zwischen den – obszön teueren – Spezialkabeln niemand einen Unterschied wahrnehemen konnte, auch der Drahtkleiderbügel lieferte in den Ohren der Blindtester den selben Klang wie seine überteuerte Konkurenz.

Merke: Nicht alles was sauteuer ist, ist automatisch gut.

Frank Glencairn

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s