3D SONY EX3 in freier Wilbahn gesichtet

Auf der NAB hat Panasonic einen zweiäugigen 3D Camcorder präsentiert. Jetzt zieht Sony, mit einem – auf der EX3 basierenden – Modell nach. Nach Insider Informationen handelt es sich um zwei EX3 “Innereien” in einem Gehäuse, was bedeutet, daß jede Linse ihr eigenes 3 Halbzoll CMOS Sensor Array hat von denen jedes entweder 4:2:0 MPEG-2 Video bei 35Mbps in 1080p auf SxS Karten schreibt oder (und hier wird es wirklich interresant) UNKOMPRIMIERTES(!) 4:4:4 Video über ein Paar HD-SDI Buchsen schickt.

Angeblich sei der interaxiale Abstand der Linsen nur 1.5 Zoll – was sensationell wäre.
Das würde bedeuten, daß die Linsen quasi den selben Abstand hätten wie die Augen eines Menschen, was eine große technische Herausforderung bedeutet, ohne einen Strahlenteiler zu bemühen,
Eine so geringe Distanz (auch Interocular Distanz genannt) bedeutet, daß man viel näher an das Motiv herangehen kann (ca. bis zu 1,20 Meter) als mit herkömmlichen Doppelobjektiv Kameras, wo bei 2 bis 2.50 Meter schon Schluß ist.

One thought on “3D SONY EX3 in freier Wilbahn gesichtet

  1. Zwischen Sony und Panasonic wird es eine riesige Schlacht um den 3D Markt geben, die ersten Vorboten machen sich jetzt schon bemerkbar🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s